Vernetzung

Keine VSDM-Tests in der Region Südost

@ gematik

10.04.17 · 

Unsere Leser sind nach Lesen des Beitrags zu 36.67%

Es wird hitziger. Je näher der Termin für den Beginn des Online-Rollouts rückt, desto mehr verschanzen sich die Akteure wieder in alten Gräben. Derweil hat die Gematik beschlossen, dass in der Region Südost das Online-Update nicht getestet wird.

 

Nachdem Ende März bereits der Gesundheits-IT-Verband bvitg in einem Positionspapier auf zahlreiche offene Fragen im Zusammenhang mit dem Start des Online-Rollouts der elektronischen Gesundheitskarte verwiesen hatte, meldete sich jetzt die KV Bayerns (KVB) mit einem harschen Statement zu Wort. Sie fordert einen realistischen Zeitplan für die einzelnen Projektschritte und keine „politischen Drohgebärden“. Als solche wird das Beharren auf der im E-Health-Gesetz festgelegten Frist des 1. Juli 2018 gewertet. Ab diesem Termin müssen Ärzte Honorarkürzungen fürchten, wenn sie das Online-Update der Versichertendaten in ihren Praxen nicht umgesetzt haben.

 

KVB: Mehr Komponenten nötig

„Es kann nicht sein, dass die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten für die Versäumnisse der Gematik und der Industrie in Haftung genommen werden“, so der KVB-Vorstand. Für eine flächendeckende Umsetzung des Online-Updates seien „hinreichende Tests mit mehreren Komponenten-Typen“ nötig. Aktuell gebe es auf dem Markt noch keine (für den Rollout) zertifizierten Komponenten, sondern lediglich einen im Praxisbetrieb erprobten Konnektor, zwei Kartenlesegeräte und fünf mit diesen Komponenten kommunizierende Praxis-IT-Systeme.

 

Der „eine erprobte Konnektor“ ist jener des CompuGroup-Konsortiums, das in der Region Nordwest testet. Nach allem, was aus dieser Region zu hören ist, verlaufen die Tests dort relativ gut. Die KVB bemängelt allerdings, dass die Installation „durchschnittlich sechs Stunden“ in Anspruch nehme und der Praxisbetrieb unterbrochen werden müsse. In der von der Deutschen Telekom koordinierten Region Südost steht weiterhin kein einsatzfähiger Konnektor zur Verfügung, sodass die Online-Tests dort bis heute nicht gestartet sind.

 

Gematik: Online-Tests in der Region Südost fallen aus

Sie werden dort wohl auch nicht mehr starten. „Die Gesellschafter der Gematik haben beschlossen, keine gesonderten Maßnahmen zur Erprobung des Versichertenstammdatenmanagements (VSDM) in der Testregion Südost durchzuführen“, so die Gematik auf Nachfrage von E-HEALTH-COM. Dieser Verzicht habe aber „keine Auswirkungen auf die Entscheidung der Gesellschafter zum Start des Online-Produktivbetriebs.“

 

Auf Grundlage des bisherigen Verlaufs in der Testregion Nordwest sei davon auszugehen, dass „ausreichend signifikante Ergebnisse zum Abschluss der Erprobung vorliegen werden.“ Diese, so die Gematik, würden zur Basis für eine „mögliche Entscheidung der Gesellschafter zur Freigabe des bundesweiten Produktivbetriebs.“ Positive Nachrichten für die Gematik kommen aktuell auch aus Münster. Dort wurde der Testlauf der elektronischen Notfalldaten ausgewertet. Sowohl von Ärzten als auch von Patienten kamen gute Noten.


Text: Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur E-HEALTH-COM


Die etwas andere Befragung: Wie ist Ihr Gemütszustand, nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben?
Übermittlung Ihrer Stimme...

Leserkommentare

Keine Kommentare

Kommentar abgeben

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*