Telemedizin

Online-Präventionsstudie sucht Teilnehmer

13.12.17 · 

Unsere Leser sind nach Lesen des Beitrags zu 63.33%

Die EU-geförderte, randomisiert-kontrollierte Studie ICare Prevent der Universität Erlangen-Nürnberg untersucht ein Online-Training zur Prävention von Depression und Angststörungen.

 

ICare Prevent zielt darauf ab, Depression und Angststörungen zu vermeiden und die Widerstandsfähigkeit gegenüber psychischen Erkrankungen zu erhöhen. Die Studie ist Teil des EU-geförderten Horizon2020 Forschungsverbundes „ICare: Integrating Technology into Mental Health Care Delivery in Europe“.

 

Im Rahmen einer dreiarmigen, randomisiert-kontrollierten Studie mit Wartekontrollgruppe kann das Online- Training eintausend Personen mit subklinischer Angst- und Depressionssymptomatik kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Das Präventionsprogramm beinhaltet sieben internetbasierte interaktive Module mit einer Auffrischungslektion und neun Wahlmodulen, die wöchentlich bearbeitet werden und sich durch den modularen Aufbau individuell dem Risikoprofil der Teilnehmenden anpassen.

 

Inhaltlich basieren die Module auf evidenzbasierten kognitiv-behavioralen Techniken wie z.B. kognitive Umstrukturierung, systematisches Problemlösetraining, Verhaltensaktivierung, Entspannung, Konfrontation mit angstauslösenden Reizen, Achtsamkeit, Schlafhygiene, Emotionsregulation und Reduktion problematischen Alkoholkonsums. Praktische Übungen und der Einsatz einer Smartphone-App mit fortlaufendem Monitoring von Zielverhalten und Wohlbefinden sowie Kurzübungen und motivierende Nachrichten zielen darauf ab, den Transfer des Gelernten in den Alltag zusätzlich zu fördern.

 

Alle Teilnehmenden werden außerdem in ihrer Interventionsadhärenz durch gezielte Erinnerungen und Nachrichten unterstützt. Weiterhin erhalten die Teilnehmenden einer der beiden Interventionsgruppen während des Interventionsverlaufes Unterstützung durch einen persönlichen eCoach, der Rückmeldung zu absolvierten Modulen gibt. Die Intervention wird auf einer gesicherten Internetseite bereitgestellt und Teilnehmende können auch nach Abschluss der Lektionen jederzeit wieder auf die Intervention zugreifen.

 

Text: Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur E-HEALTH-COM


Die etwas andere Befragung: Wie ist Ihr Gemütszustand, nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben?
Übermittlung Ihrer Stimme...

Leserkommentare

Keine Kommentare

Kommentar abgeben

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*