Februar

12. Rhein-Main Zukunftskongress Krankenhaus & Partner
27. – 28. Februar 2018

Frankfurt/Offenbach a. M.
Büsing Palais/Sheraton Hotel
www.rmzk.de

Können Krankenhäuser überhaupt noch wirtschaftlich geführt werden?

Unter der Schirmherrschaft von Stefan Grüttner, Hessischer Minister für Soziales und Integration, diskutieren am 27. und 28. Februar 2018 bereits zum 12. Mal zahlreiche renommierte Referenten auf dem Rhein-Main Zukunftskongress Krankenhaus & Partner über aktuelle Probleme der Krankenhausversorgung und -finanzierung sowie über relevante Zukunftsthemen.

Mit Spannung wird erwartet, welche gesundheitspolitischen Schwerpunkte die neue Regierung setzen wird. Experten gehen davon aus, dass Pflege und Digitalisierung sowohl in der ambulanten als auch in der stationären Versorgung eine deutlich größere Rolle spielen sollen.

Bereits im Eröffnungsplenum geht es um die neuen politischen Herausforderungen für die Krankenhäuser. Welche Rolle können Hybrid-DRGs zukünftig spielen, und wie soll die Versorgung an der Sektorengrenze aussehen? Gibt es eine neue Digitalisierungsstrategie, und was bedeutet das konkret für Hessen?

Auf der Agenda des Kongresses stehen aber auch die Themen E-Health, Personaluntergrenzen in der Pflege und Notfallversorgung. Hierzu liegen mehrere Konzepte und Gutachten vor, und bis Ende des Jahres muss der G-BA ein Konzept entwickeln – mit möglicherweise weitreichenden Folgen für die Kliniken.

Erstmalig 2018 wird "ACHTUNG – der Zukunftspreis Personalbindung" der anaQuestra GmbH verliehen. Mitmachen können Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Rehakliniken, aber auch MVZ und Großpraxen.