Juli

2. BVMI-Fortbildungsveranstaltung„Daten generieren, Wissen schaffen – welche Chancen bieten neue Technologien?“
5. Juli 2017

Berlin
BVMI-Geschäftsstelle
www.bvmi.de

IT als Schlüsseltechnologie im Gesundheitswesen

 

BVMI-Fortbildungsveranstaltung diskutiert die Chancen der Datengenerierung und Schaffung von Wissen

Die zweite Fortbildungsveranstaltung des Berufsverbandes Medizinischer Informatiker  (BVMI) am 5. Juli 2017 bietet mit dem Jahresthema „Daten generieren, Wissen schaffen – welche Chancen bieten neue Technologien?“ erneut ein spannendes Diskussionsfeld. Ärzte, Pflegekräfte und vor allem Patienten nutzen zunehmend digitale Medien und das  Internet. So analysiert die Veranstaltung die Chancen und Auswirkungen der digitalen Revolution auf die Arzt-Patienten-Kommunikation und auf die Prozesse im Gesundheitswesen. Die Vorträge präsentieren „Für“ und „Wider“; Diskussionen ermöglichen den Austausch mit den Teilnehmern. Das Ziel der Veranstaltung ist, durch Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch den Fortschritt zum Vorteil von Mitarbeitern und Patienten zu unterstützen.

 

Die Vorteile des digitalen Wandels beschränken sich nicht auf die Zeitersparnis und den Produktivitätsgewinn, die sich viele Gesundheitseinrichtungen und Niedergelassene erhoffen: Medizinische Entscheidungen sollen in höherer Qualität, schneller und sicherer getroffen werden. Patienten wünschen Online-Sprechstunden, um ihre Zeit für Arztbesuche zu minimieren. Für chronisch Kranke werden künftig Apps für digitale Therapietagebuchführung, Vitalwertmonitoring und mehr eine wesentliche Rolle spielen.

 

Angesichts der immensen Menge von Datenquellen und Daten benötigen die Patienten Informationen über deren Seriosität. Sie brauchen Hilfe und Beratung bei der Nutzung der Daten sowie Anreize für eine dauerhafte Motivation, um ihre Gesundheits- und Datenkompetenz nachhaltig zu stärken.

 

Daneben sind die erforderlichen Qualitäts- und Datenschutzstandards für den Umgang mit patientenindividuellen Gesundheitsdaten exakt zu regeln und zu gewährleisten.

 

Die BVMI-Fortbildungsveranstaltung 2017 zeigt praktikable Lösungswege auf: Vier Blöcke mit jeweils zwei Vorträgen sowie ausreichend Diskussionszeit sind geplant.

 

Die Themenschwerpunkte sind:

  • Status der elektronischen Patientenakte im internationalen Vergleich
  • Wearables und Sensorik
  • Integration von Gesundheits-Apps in Primärsysteme der Leistungserbringer
  • BigData / SmartData

 

Am Vorabend bietet das Format „Medizininformatik trifft Startup“ einen konträren Schlagabtausch als Einstimmung auf den Kongress. Fragen wie „Der Markt wird es regeln bzw. was lässt der Markt zu? Wo ein Markt ist, ist auch eine App? Was sagt das MPG dazu? Und wer bezahlt das alles?“ sorgen für Abwechslung und Diskussion. Eingeladen sind am 4. Juli nicht nur die Teilnehmer des Kongresses, sondern viele junge Unternehmen und Akteure der Digital-Health-Landschaft.

 

Die BVMI-Fortbildungsveranstaltung wendet sich an Praktiker und Theoretiker der Medizinischen Informatik in allen Anwendungsbereichen. Tragen Sie sich den Termin in den Kalender ein.

Hier der Link für Ihre Anmeldung: https://www.tmf-ev.de/Termine/Anmeldeformulare/0507072016BVMIKongress2017.aspx.