Juni

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2017
20. – 22. Juni 2017

Berlin
CityCube Berlin
www.hauptstadtkongress.de

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, das alljährliche Topereignis des deutschen Gesundheitswesens, wird vom 20. bis 22. Juni wieder mehr als 8.000 Fachbesucher aus Politik, Verbänden, Gesundheitswirtschaft und -management, Versicherungen, Wissenschaft, Medizin und Pflege anziehen, die für drei Tage im Berliner CityCube zusammenkommen, um sich in rund 200 Einzelveranstaltungen zu allen Facetten des Gesundheitswesens auszutauschen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat bereits zugesagt, den Kongress zu eröffnen.

 

Drei Monate vor der Bundestagswahl spielen aktuelle gesundheitspolitische Themen eine besonders wichtige Rolle. „Qualität und nachhaltige Finanzierung“ lautet das Kongressmotto. Möglichkeiten zu verbesserter Steuerung des Gesundheitswesens unter Qualitätsindikatoren werden genauso Thema sein wie die Vorschläge des IQTIG im Fokus der Qualitätsdiskussion. Gefragt wird auch: Wie weit lässt sich die Idee von Zu- und Abschlägen je nach Qualität bei der Vergütung tatsächlich realisieren? Die Chancen einer nachhaltigen Finanzierung des Gesundheitswesens stehen ebenso auf der Agenda wie der Wettbewerb unter den Kassen, die Zusatzbeiträge,  eine mögliche Rückkehr zur paritätischen Finanzierung, der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich sowie die Renaissance der Idee einer Bürgerversicherung.

 

Darüber hinaus geht es aber auch um Population Health Management, den milliardenschweren Innovationsfonds, Chronifizierung von Krebs und die Kosten, Patienten-Empowerment, sektorenübergreifende Versorgung, das deutsche Gesundheitswesen im internationalen Vergleich, Korruption, Aktuelles aus dem Gemeinsamen Bundesausschuss und die Akademisierung von Gesundheitsberufen.