Juni

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit
6. – 8. Juni 2018

Berlin
CityCube Berlin
www.hauptstadtkongress.de

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit wird sich in diesem Jahr besonders mit dem Themenfeld „Digitalisierung und vernetze Gesundheit“ auseinandersetzen. Denn die Politik hat sich auf die Fahnen geschrieben, dass Deutschland bei der Digitalisierung seinen Rückstand gegenüber anderen Ländern soll aufholen soll. Der Kongress geht deshalb einer Reihe von Fragen dazu nach: Was bringt die Digitalisierung den Patienten? Revolutioniert sie wirklich die medizinische Versorgung? Welches Potenzial für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung kann Digitalisierung heben? Wie begeistert man die Mitarbeiter für Digitalisierung? Welche zielgerichteten Behandlungsstrategien ermöglicht Big Data?

 

Der Hauptstadtkongress 2018 wird die gesundheitspolitischen Themen einer neuen Bundesregierung sowie neue Gesichter präsentieren. Auf der Agenda werden mögliche Veränderungen der Kassenlandschaft sowie die Reform des unter den Krankenkassen umstrittenen Morbi-RSA stehen. Diskutiert werden zudem die qualitätsorientierte Vergütung im Krankenhaus, mögliche Maßnahmen zur Überwindung der sektoralen Spaltung des Gesundheitswesens und wichtige Zukunftsthemen, wie Fachkräftesicherung, Innovationsklima und ‑förderung im Gesundheitswesen sowie value based medicine und Patientensicherheit.

 

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist die Leitveranstaltung der Gesundheitsbranche. Unter seinem Dach finden auch drei wichtige Fachkongresse statt: der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation, der Deutsche Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum. Drei Tage debattieren 8.000 Entscheidungsträger aus Kliniken, Ärzteschaft, Pflege, Apothekerschaft, Politik, Krankenkassen und Wissenschaft im CityCube Berlin. Bei rund 200 Einzelveranstaltungen werden über 600 Referentinnen und Referenten auftreten – darunter viele Spitzenpolitiker aus Bund und Ländern, prominente Wissenschaftler und Führungspersönlichkeiten aus allen Institutionen des Gesundheitswesens.

 

Weitere Informationen unter www.hauptstadtkongress.de