Mai

Kognitive Systeme und Deep Learning in der Medizin
2. Mai 2017

Frankfurt am Main
VDE Haus - Raum Ohm
www.vde.com

In der modernen Medizin gewinnen Konzepte künstlicher Intelligenz stetig an Bedeutung. "Kognitive Systeme" sind dafür ein Beispiel. Sie sollen die Prozesse der Anamnese und Differentialdiagnose verbessern. Sie verstehen natürliche Sprache, können logische Schlüsse ziehen und lernen aus der Interaktion mit Daten und Benutzern. Sie ermöglichen es, die digitale Datenflut effizienter zu nutzen und neue Erkenntnisse aus großen, polystrukturierten und mehrdeutigen Informationsmengen zu ziehen.

 

Ein weiteres Beispiel ist der Einsatz von "Deep-Learning Algorithmen". Jüngste Fortschritte in diesem Bereich haben zu wesentlichen Verbesserungen bei einer Reihe von Anwendungen wie z. B. Bilderkennung, Spracherkennung, Verarbeitung natürlicher Sprache und künstlicher Intelligenz erzielt. Insbesondere bei der Verarbeitung und Interpretation radiologischer Bilddaten bietet sich Deep Learning an. Im noch jungen Forschungsgebiet "Radiomics" sollen so radiologische Bilddaten unterschiedlicher Modalitäten systematisch einer Nutzung in der medizinischen Versorgung zugänglich gemacht werden.

 

In unserem Fokus Workshop erläutern vier Experten aus unterschiedlichen Perspektiven, welche Rolle künstliche Intelligenz in der Medizin spielt und welche Potenziale sich daraus für die Patientenversorgung ergeben. Neben den unterschiedlichen technologischen Ansätzen werden konkrete klinische Anwendungsbeispiele aufgezeigt.

 

Die Veranstaltung bietet einer begrenzten Zahl von Teilnehmern einen direkten Kontakt zu unseren Experten und ausreichende Diskussionsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen spannende Gespräche in Frankfurt am Main.