Dierks, Prof. Dr. Dr. Christian

Prof. Dr. med. Dr. iur. Christian Dierks

Dierks+Company Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
HELIX hub, Invalidenstraße 113
10115 Berlin
Telefon: +49 (0)30 586 930-000
www.dierks.company



Prof. Dr. med. Dr. iur. Christian Dierks ist Rechtsanwalt, Facharzt für Allgemeinmedizin und gründete 2018 die Kanzlei Dierks+Company, die sich auf die Rechtsberatung in Healthcare und Life Sciences fokussiert. Er ist außerdem Gründungspartner der Rechtsanwälte Dierks + Bohle in Berlin, heute D+B.  An der Charité unterrichtet Professor Dierks Medizinrecht und Gesundheitssystemforschung. Er ist Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht.



in E-HEALTH-COM:

  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wie sichern sich Ärzte bei der Online-Anbindung von Praxisrechnern rechtlich ab?", Ausgabe 01/2009
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Unter welchen Umständen darf ein deutsches Krankenhaus teleradiologische Befundung im Ausland einkaufen?", Ausgabe 03/2009
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Muss der Arzt für die Angaben in der elektronischen Patientenakte haften?", Ausgabe 04/2009
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Welche datenschutzrechtlichen Schwierigkeiten birgt ein USB-Stick als dezentrales Speichermedium für Gesundheitsdaten?", Ausgabe 05/2009
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wie verhält es sich mit der Haftung bei AAL-Anwendungen, wenn die Technik im Pflegeeinsatz bei älteren oder chronisch kranken Menschen versagt?", Ausgabe 06/2009
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Ab März 2010 gilt eine Neuregelung für Software im Medizinproduktegesetz. Welche Auswirkungen hat dies auf die Klassifikation von Software?", Ausgabe 01/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wie gestaltet sich die Haftung von Ärztenetzen? Sind Ärztenetze haftbar oder haftet immer der einzelne Leistungserbringer?", Ausgabe 02/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Welche Probleme gibt es mit der Datenverarbeitung in selektivvertraglichen Versorgungsformen - woher kommt die Aufregung? Reicht das Gesetz?", Ausgabe 03/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Welche rechtlichen Bedigungen sind für den länderübergreifenden Austausch von Patientendaten nötig?", Ausgabe 04/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wie rechtssicher sind Erklärungen mit qualifizierten elektronischen Signaturen?", Ausgabe 05/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wann wird Telemedizin in der gesetzlichen Krankenversicherung endlich zur Regelversorgung?", Ausgabe 06/2010
  • Kolumne: Dierks antwortet: "Wann sind die Daten eines gesetzlich krankenversicherten Patienten eigentlich Sozialdaten und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?", Ausgabe 01/2011
    •