November

Fokustag "Entlassmanagement"
5. November 2018

Leipzig
Salles de Pologne Events & Konferenzen
www.gesundheitsforen.net

Im Sinne des Versorgungsstärkungsgesetzes wurden Vertragsinhalte bestimmt, die den Anspruch der Versicherten auf ein Entlassmanagement nach stationären Krankenhausaufenthalten mit Unterstützung durch die Kranken- bzw. Pflegekasse zu erhalten umsetzen.


Alle Krankenhäuser sind seit dem 1. Oktober 2017 verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt oder nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen ein Entlassmanagement zu organisieren. Dazu gehört, dass sie feststellen, welche ambulanten Leistungen unmittelbar nach der Klinikentlassung erforderlich sind und diese einleiten.


Durch das Entlassmanagement entstehen den beteiligten Akteuren zusätzliche Pflichten. Für Patienten ist es entscheidend, dass der voraussichtliche Bedarf für die nach der Krankenhausbehandlung erforderliche Anschlussversorgung anhand schriftlicher Standards durch ein multidisziplinäres Team im Krankenhaus festgestellt wird, die notwendigen Anschlussmaßnahmen frühzeitig eingeleitet und der weiterbehandelnde Arzt bzw. die weiterversorgende Einrichtung rechtzeitig informiert werden.


Um diese Ansprüche bestmöglich umzusetzen, bedarf es einer sehr guten Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Institutionen. Eine feste Ansprechpartnerregelung bei Krankenhäusern und Krankenkassen dient hier der besseren Kommunikation und bei Bedarf gemeinsamen Organisation der erforderlichen Anschlussmaßnahmen.

 

Wir laden Sie herzlich ein, diese und andere Schwerpunkte gemeinsam mit uns und den eingeladenen Experten zu diskutieren.