Lenarz, Prof. Prof. Dr. Thomas

Holger Lehmann
Prof. Prof. Dr. Thomas Lenarz

Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Telefon: +49 (0)511 532 - 6565
Fax: +49 (0)511 532 - 5558
E-Mail-Kontakt
www.mhh-hno.de



Prof. Lenarz (geb. 1956) leitet seit 1993 die Hals-Nasen-Ohrenklinik an der Medizinischen Hochschule Hannover. Nach Approbation 1981 und Habilitation 1987 im Fachgebiet Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde an der Universität Heidelberg war er von 1989 bis 1993 Leitender Oberarzt der Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik Tübingen. Seit 2013 ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (DGBMT) im VDE, zuvor war er zwischen 2010 und 2012 deren Stellvertretender Vorsitzender.
Prof. Lenarz arbeitet schwerpunktmäßig auf dem Gebiet Hörimplantate, speziell Cochlea-Implantate, Hirnstammimplantate und Mittelhirnimplantate sowie implantierbare Hörgeräte. Die Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover betreibt das weltweit größte Cochlear Implant-Programm mit mehr als 500 Implantationen pro Jahr und bisher mehr als 5000 implantierten Patienten.

Neben der intensiven klinischen Forschung verfügt die Klinik über ein umfangreiches experimentelles Forschungsprogramm, das durch den Sonderforschungsbereich 599 Biomedizintechnik (Sprecher: Prof. Lenarz), den SFB Transregio 37 zusammen mit der RWTH Aachen und der Universität Rostock, dem NanoEar Projekt der EU und dem Exzellenzcluster „Hearing 4 all“ der DFG maßgeblich unterstützt wird. Hauptsächliche Fragestellungen sind Verbesserungen der Cochlea-Implantate auf den Gebieten der Reizelektrode sowie der Signalverarbeitung.

Prof. Lenarz ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und Mitglied im Editorial Board mehrerer Fachzeitschriften. Er hat die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien 2007, die Jahrestagung der CURAC 2006 und die Jahrestagung der Gesellschaft für Schädelbasischirurgie 2008 organisiert.