Unternehmensbeitrag amanu

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum unterzeichnet die amanu GmbH Rahmenvertrag mit der Median Kliniken GmbH


Führend im medizinischen Schreibservice positioniert sich amanu speziell bei Kliniken, MVZ und Praxen mit mehr als 250 Schreib-Fachkräften und Qualitätsmanagern. Hierbei sorgt die hausinterne IT-Mannschaft in jeder Konstellation für reibungslose Abläufe und optimiert den gesamten Dokumentenerstellungsprozess.


Als einer der größten Player im Sektor der Schreibdienstleister bietet die amanu GmbH nunmehr seit 10 Jahren höchste Qualität durch fachlich ausgebildete Schreibkräfte, die im 4-Augen-Prinzip und mit spezialisiertem Know-how die Verschriftlichung von Arztbriefen, Befunden, OP-Berichten, Gutachten, Attesten oder wissenschaftlichen Texten professionalisiert haben. Mit einer Bearbeitungszeit von i. d. R. 24 Stunden ermöglicht amanu vielen Kunden eine Zeitersparnis von bis zu 70 % im Vergleich zum ursprünglichen Arbeitsablauf, was zu schnelleren Abrechnungszeiträumen und Abwicklungszeiten führt. So konnten Vertragspartner und Kunden von amanu steigendem Kostendruck, hohem Dokumentationsaufkommen und zunehmender Bürokratie Herr werden. Aber die amanu GmbH ist mehr als nur ein medizinisches Schreibbüro – amanu sieht sich als Partner und Lösungsanbieter für Kliniken und Ärzte, sowie Firmen im nichtmedizinischen Bereich. Unter strenger Berücksichtigung aller Datenschutzrichtlinien ist amanu ein seriöser Partner, der sich bei hohen Auftragsvolumina über optimierte und automatisierte Serverprozesse, durch sichere Schnittstellentechnik wie HL7, ganzheitlich um Lösungs- und Optimierungsprozesse kümmert – dies mit eigener IT-Mannschaft bestehend aus Entwicklern und Administratoren.

In 10 Jahren ist die amanu GmbH auf dem Markt als zuverlässiger Partner im Schreibservice stetig gewachsen. Mit inzwischen über 250 spezialisierten Schreib- und Fachkräften in den jeweiligen Branchen, einem Transkriptions- und Lektoratsservice, sowie als Übersetzungsbüro hat sich amanu bei seinen Kunden einen Namen gemacht. Nicht nur durch hohe Qualitätsstandards mit sorgfältiger Nachkontrolle, sondern auch durch Schnelligkeit und ständige Bereitschaft – 7 Tage die Woche rund um die Uhr. Kostentransparenz über festgelegte Pauschalpreise ohne Fixum oder Mindestvolumen, strenge Datenschutzrichtlinien mit zertifizierten Standards und nicht zuletzt einfache Abläufe überzeugen jeden Monat neue Kunden. Besonders im medizinischen Bereich arbeitet amanu mit vielzähligen Klinikgruppen zusammen, wie u. a. die zuletzt unterzeichneten Rahmenverträge mit der Median Kliniken GmbH sowie den Rehazentren Baden-Württemberg ist die Weichenstellung für die Zukunft der amanu GmbH als Dienstleister für die externe Arztbriefschreibung bestätigt.

Am 15.06.2007 wurde der erste Auftrag durch Herrn Dr. Dieter Jöckel, Gutachter für Forensische Psychiatrie, auf dem Onlineportal hochgeladen – der erste Kunde, der amanu bis heute treu geblieben ist. „amanu ist für mich ein kompetenter Partner im Rahmen meiner Gutachtertätigkeit. Ich kann die Kombination aus Professionalität einerseits und freundlicher, individueller Betreuung andererseits nur als vorbildlich bezeichnen. Besonders hervorzuheben ist die Güte der Niederschriften und die Schnelligkeit, mit der sie fertiggestellt werden. Ich kann dieses Unternehmen von ganzem Herzen und mit Überzeugung weiterempfehlen“, bestätigt Dr. Jöckel. Darum feierte amanu Ende Juni mit allen Auftrags- und Qualitätsmanagern eine 2-tägige Jubiläumsveranstaltung mit buntem Programm.

Die amanu GmbH arbeitet ohne eigenen Vertrieb und hat sich rein über Empfehlungen und Onlinemarketing, sowie der Unterstützung von Kooperationspartnern wie Mediainterface, Grundig, Philips und diverser KIS-Anbieter am Markt positioniert. Entwickelt hatte sich alles aus der Not von Heiko Grießers Schwiegereltern – Bausachverständige, die zeitnah ihre erstellten Gutachten versenden mussten. Von den angestellten Schreibkräften war oftmals mindestens eine Kraft im Urlaub, eine weitere krank, die dritte erst in der Einarbeitungsphase – somit konnte man in der Regel nur auf eine verlässliche angestellte Schreibkraft zugreifen, die die Dokumente nach und nach, teilweise mit hoher Zeitverzögerung, abarbeiten konnte. „Aus dieser Not heraus entstand die Idee, ein Onlineportal zu entwickeln, das auf einen Pool an Fachkräften zugreift, die immer verfügbar wären und wo die Abrechnung entsprechend nach Produktivität erfolgen könnte – eine Effizienzsteigerung und ein enormes Auftragspotenzial in den verschiedensten Branchen – das war uns sofort klar,“ erzählt Heiko Grießer, Geschäftsführer von amanu, vorwiegend zuständig für Prozesse und Strukturen, während Carsten Mathey sich um Kunden und Mitarbeiter kümmert.

Ein Team, das sich perfekt in der Geschäftsführung ergänzt, jedoch die übergeordneten Themen wie Finanzen und Strategien gemeinsam steuert. Die Idee für den Firmennamen ergab sich aus dem lateinischen Begriff „amanuensis“: Ausdruck für den Sekretär oder hohen Schriftgelehrten im alten Rom.

Im Juni 2007 ging amanu live. Nachdem die erste Reha-Klinikgruppe 2008 einen Rahmenvertrag unterschrieben hatte, etablierte sich amanu als Anbieter für die externe Arztbriefschreibung und betreute den kompletten Umstellungsprozess vom analogen zum digitalen Diktat mit Integration in den Workflowprozess bis hin zum direkten Schreiben im KIinikinformationssystem. 2009 kamen erste Großkundenaufträge aus dem nichtmedizinischen Bereich mit Transkriptionsaufträgen, sowie die ersten großen Vollversorger-Kliniken dazu. Seit 2010 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Mediainterface GmbH in Dresden, einem führenden Softwareanbieter für Diktatmanagementsysteme und Spracherkennung – Basis für die Vermarktung als führender Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Ein Jahr später war ein deutlicher Umsatzsprung durch viele Neukunden im Klinikbereich zu verzeichnen. Die Anzahl der Auftragsmanager und Schreibkräfte stieg auf über 200 Mitarbeiter an. Dies führte 2013 zur Eröffnung einer Niederlassung als operatives Schreibzentrum und Weiterbildungsstätte zur medizinischen Schreibkraft in Berlin.

Inzwischen betreut die amanu GmbH neben dem medizinischen Bereich Projekte von Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen – von Interviewreihen für die ARGE und GfK, Zeitzeugeninterviews für u. a. die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Vergleichsstudien der Stuttgarter Lebensversicherung AG über Transkriptionsprojekte aus Wissenschaft und Forschung für Institute oder Universitäten. Darüber hinaus werden just-in-time Mitschnitte von Gruppendiskussionen oder Bilanzpressekonferenzen von großen DAX-Unternehmen betreut – ein vielfältiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet. Ebenso zählen viele Anwaltskanzleien zu den zufriedenen Kunden von amanu.

Damit positioniert sich die amanu GmbH nicht zuletzt auch als attraktiver und moderner Arbeitgeber für Schreibkräfte und Fachkräfte aus allen Bereichen in Stuttgart und Berlin, sowie flexibel und zeitgemäß im Homeoffice. „Gerne bieten wir für Germanistikstudenten beispielsweise im Lektorat eine gute Möglichkeit zum Nebenverdienst. Wir erweitern permanent unsere Kapazitäten an Fachkräften. Alleine im Mai hatten wir 250 Bewerbungen, die wir filtern und auswerten durften“, erzählt Carsten Mathey, Geschäftsführer der amanu GmbH.

Über amanu
250 hochqualifizierte Mitarbeiter und effiziente Prozesse mit optimalen Anbindungen an IT-Systeme von Kliniken, Kanzleien und Großunternehmen garantieren datengeschützte und automatisierte Schreibdienstleistungen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Unterstützt durch Beratungs- und Auftragsmanager, sowie der hausinternen IT-Mannschaft, die im Übrigen auch für die Programmierung des amanu Portals verantwortlich zeichnet, ist der Qualitätsstandard überaus hoch. Als Partner aller führenden Diktiergerätehersteller sowie durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Diktatmanagementsystem- und KIS-Anbietern, bietet amanu seinen Kunden individuelle und umfassende Lösungen. Führend im medizinischen Bereich mit inzwischen über 100 betreuten Kliniken und MVZs sowie vielen niedergelassenen Ärzten und Gutachtern, entwickeln die beiden Geschäftsführer Carsten Mathey und Heiko Grießer ständig innovative Lösungen für das mobile Diktieren und die noch schnellere Übermittlung von Sprachdateien über intelligente und automatisierte Schnittstellentechnologie.

Weitere Informationen unter: www.amanu.de