Mediadaten


Liebe Leser, Kunden und Partner von E-HEALTH-COM,


Wir haben für Sie  die neuen Mediadaten für 2017 mit allen wichtigen Informationen zu Themen und Terminen der E-HEALTH-COM bereit gestellt.

Darin finden Sie alle Angebote für:

  • Printausgaben E-HEALTH-COM – Anzeigen, Advertorials, Firmenverzeichnis, Beileger & Sonderwerbeformen
  • Online-Portal (www.e-health-com.eu) – Bannerschaltung, Top Job Paket
  • Newsletter (monatlich) – Bannerschaltung, PR-Beitrag (Interview, Fachbeitrag, Case Study), Stand-Alone-Newslette, Newsletter Compact

Gern erstellen wir Ihnen nach Wunsch auch crossmediale Paketangebote.

 Sprechen Sie uns an, gerne sind wir Ihnen bei der Jahres-Mediaplanung behilflich!

► Hier finden Sie die  Mediadaten von E-HEALTH-COM für 2017


Aktuell zur conhIT: Der E-HEALTH-COMPASS conhIT 2017

Ihr Messebegleiter: kompakt und übersichtlich

►  Redaktionell anspruchsvolles Umfeld
►  Crossmedialer Auftritt durch die Verknüpfung Print + Online
►  Mobiler Zugriff auf Smartphones & Tabletts für die Messebesucher
►  Zusätzliche Verbreitung durch den Newsletter-Versand
►  Beihefter im Fachmagazin E-HEALTH-COM: Machen Sie Ihren Auftritt zur conhIT 2017 perfekt.


► Hier gehts zu den Mediadaten des MEDICA-COMPASS 2017


Vorschau: Themen in der E-HEALTH-COM-Ausgabe 2_3/2017


    Videosprechstunde: Vergütung geregelt, und nun?
    Nach der Einigung zur Vergütung der Sprechstunde via EBM ab April 2017 stellt sich jetzt die Frage, ob und wie sich die Videosprechstunde im Versorgungsalltag in Deutschland etabliert und wie sie weiterentwickelt wird. Ein Expertenbeitrag diskutiert technische Anforderungen und Qualitätskriterien.    

         
    Radiologie: IT-Unterstützung bei der Indikationsstellung
    Die Europäische Gesellschaft für Radiologie hat Leitlinien für die Anforderung radiologischer Bilder entwickelt. Sie werden jetzt in ein elektronisches Entscheidungsunterstützungssystem umgesetzt, das dann europaweit zur Verfügung stehen soll.               
               
    Integrierte Versorgung in Zeiten des Innovationsfonds: Mehr als nur neue IT-Inseln?
    Mit den Innovationsfondsprojekten halten neue Versorgungsnetze und sogar ganz neue Arten von Patientenakten Einzug in die deutsche Versorgungslandschaft. Gleichzeitig steht die Telematikinfrastruktur vor dem Beginn ihres Rollouts. Geht das alles zusammen?
              
    Interoperabilität: Wo brennt es in der Krankenhaus-IT?
    Was sind die großen Interoperabilitätsthemen für Krankenhäuser im Jahr 2017 und wer engagiert sich wo? Ein Überblick über die neuen Entscheiderfabrikprojekte.   
                          
    Telemedizin (I): Arztgesteuertes Telemonitoring in der Hypertensiologie
    Das europäische EUSTAR-Register steht in den Startlöchern und will dem dezentralen, arztgesteuerten Telemonitoring in der Hypertonieversorgung zum Durchbruch verhelfen. Einer der Studienleiter berichtet, wie das klappen soll.   
              
    Telemedizin (II): Versorgungsoptimierung in der Hämophilietherapie
    Das digitale Management der Blutertherapie mit Gerinnungsfaktoren ist ein gutes Beispiel für eine „Telemedizin made in Germany“, die mittlerweile auch in anderen Ländern kopiert wird. Aktuelle Analysen zeigen, wie die Plattform der Versorgungsforschung hilft und die intersektorale Behandlung optimiert.   
               
    Wahljahr 2017: Schub für eHealth aus dem Bundestag
    Wann gab es das schon mal? Mit einem Strategiepapier zu eHealth hat die CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag den Bundestagswahlkampf eröffnet. E-HEALTH-COM hat die Initiatorin Katja Leikert in Berlin besucht.    



      Zur conhIT 2017: E-HEALTH-COMPENDIUM „TrendGuide Gesundheits-IT 2017"!

      Wo liegen die wichtigsten Trends in der Gesundheits-IT-Branche? Und welche Themen werden die zukünftige Entwicklung bestimmen? Von Big Data über Gesundheitstelematik bis zu Mobilität und Health Apps sowie neuen Geschäfts- und Servicemodellen in der Gesundheits-IT und sektorenübergreifenden Versorgung stellen wir Ihnen im „TrendGuide Gesundheits-IT“ die wichtigsten Trends und Entwicklungen im Bereich der Gesundheits-IT vor. 

      Die Trends werden mit aktuellen Zahlen und Trendstudien sowie Expertenstatements in zeitgemäßer und übersichtlicher Form dargestellt . Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre Produkte und innovativen Angebote in einem attraktiven Rahmen zu präsentieren.

      Mit diesem Compendium erhalten die Verantwortlichen im Gesundheitswesen – vom Praxisinhaber über den Krankenhaus-IT-Leiter und leitenden Klinikarzt bis zum Krankenhausmanager  – eine wertvolle Orientierungs- und Entscheidungshilfe.

      ► Hier gehts zu den Mediadaten des "TrendGuide Gesundheits-IT 2017"
      ► Hier gehts zu den Mediadaten "TrendGuide Gesundheits-IT 2017" Specialangebot für Start-Ups




      Unser neues Interviewformat für Sie: Anwender trifft Anbieter


      Das persönliche Vor-Ort-Interview zwischen Anbieter, Anwender und Redaktion. Wir planen mit Ihnen und organisieren das Gespräch nach Ihren Wünschen.
      Fertigstellung und Gestaltung durch E-HEALTH-COM


      2/1 Seiten 4c,  Preis 4.900,- € netto



      Neu: Newsletter Compact

      Der neue Newsletter Compact wird zeitgleich zu einem aktuellen Thema oder einer Veranstaltung verschickt. Es ist ein redaktionelles Format ohne Produkt- oder Unternehmenswerbung, das von einem Unternehmen gesponsert wird. Themen und Veranstaltungen sind individuell planbar.

      Preis 950,- € Netto



      Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihren Anruf!

      Viele Grüße, 


      Beate Gehm
      Marketing & Vertrieb
      HEALTH-CARE-COM GmbH
      Tel.: + 49 (0)69 840006-3030 
      Fax: + 49 (0)69 840006-8030 
      b.gehm@health-care-com.de

      Gabriele Holze
      Marketing & Vertrieb
      HEALTH-CARE-COM GmbH
      Tel.: + 49 (0)69 840006-3054 
      Fax: + 49 (0)69 840006-8054 
      g.holze@health-care-com.de