Vernetzung

Spahn will Markt für Patientenakten und offene Schnittstellen

Bis zur Sommerpause will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wichtige Eckpfeiler für die Digitalisierungspolitik in dieser Legislaturperiode einrammen. Zur Eröffnung der conhIT gab es ein klares Plädoyer für Wettbewerb und offene... 

Health-IT

Krankenhaus digital: Die Forderungen der Klinikärzte

Die Klinikärzte wollen stärker als bisher an der Umsetzung eines digitalen Stationsalltags mitwirken. Und sie fordern ein massives Investitionsprogramm. „Die Digitalisierung in den Krankenhäusern muss vorangetrieben werden. Der Grad der... 

Unternehmens-News

InterSystems GmbH

Zugriff auf granulare Patientendaten ermöglicht Patientenzentrierung und völlig neue Gesundheitsangebote

Medizinische Hochschule Hannover setzt auf Interoperabilität dank InterSystems HealthShare®. Qualität und Produktivität der Behandlung, Patientenzentrierung und die Erweiterung der Versorgungskette mit externen Partnern: Das sind Kernaspekte der... 
Health-IT

Telematikinfrastruktur: Kommt jetzt der Wettbewerb?

Pünktlich zur conhIT gibt die Gematik eine weitere Zulassung für die Telematikinfrastruktur bekannt. Ein zweiter Konnektor soll sich auf der Zielgeraden zur Zulassung befinden. Die am 11. April erteilte und gestern bekanntgegebene Zulassung... 
Health-IT

KVen gehen mit Patientenschnittstelle an den Start

Im Rahmen von KV-Connect spezifizieren die KVen eine neue Schnittstelle, die den Datentransfer auf Mobilgeräte von Patienten (oder von Kollegen) erlauben soll. Erste Details gabs bei der conhIT. Aus der Praxis-IT ans Patienten-Handy? Das geht... 
Health-IT

Marburger Bund und bvitg erarbeiten Checkliste zum digitalen Reifegrad der Krankenhäuser

Der Marburger Bund und der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. wollen mit Hilfe einer strukturierten Checkliste den Digitalisierungsgrad von Krankenhäusern bestimmen und dadurch konkrete Verbesserungspotenziale ermitteln. Dies kündigten beide... 
Telemedizin

Telemedizin – Ready – Stop?

Als wäre es Absicht. Pünktlich zur conhIT startet das GKV-Projekt zur Fernbehandlung der KV Baden-Württemberg. Mit einem massiven Dämpfer allerdings: Das Bundesgesundheitsministerium hat das Ausstellen von Rezepten erst einmal erfolgreich... 

Wirtschaftlichkeit und Effizienz im Operationssaal sind wichtige Ziele von Kliniken und Praxen. Das Heidelberger Krankenhaus Salem ist eines von vielen Krankenhäusern weltweit, bei denen die OP-Integration core nova im Einsatz ist.

Sie sind Arzt und der Patientenzuspruch groß. Klar, dass Wartezeiten da nicht ausbleiben. Was liegt also näher, als den Patienten kostenloses WLAN anzubieten? NETGEAR Orbi Pro heißt das einfache System für Flächen bis 350 Quadratmeter. Das Beste: Es ist keinerlei IT-Wissen erforderlich.

Wird ein digital integriertes Gesundheitswesen vom Patienten her gedacht, dann geht es nicht nur um optimale Versorgungsprozesse, sondern auch darum, präventiv zu agieren, damit Probleme gar nicht erst auftreten. Helene Lengler, Regional Managing Director DACH & BENELUX bei InterSystems, schildert, wie IHE-basierte Integrationsplattformen nicht nur die Kommunikation zwischen Leistungserbringern verbessern, sondern dazu beitragen, ein reaktives in ein proaktives Gesundheitswesen zu verwandeln, bei dem der Patient im Zentrum steht.

Der Rollout der Telematikinfrastruktur für das deutsche Gesundheitswesen nimmt an Fahrt auf. Die CompuGroup Medical (CGM) hat mittlerweile über 10 000 Arzt- und Zahnarztpraxen mit einem Konnektor versorgt und an die neue Infrastruktur angeschlossen. Andreas Koll, Area Vice President Telematik bei der CGM, rät Ärzten, die derzeitigen Förderpauschalen mitzunehmen und von den umfangreichen Erfahrungen der CGM und des CGM-Techniker-Teams mit schnellen, den Praxisablauf kaum beeinträchtigenden Installationen zu profitieren.

Die Digitalisierung hält in den Operationssälen Einzug. So auch in Wien: An der Fachhochschule Campus Wien wurde im November 2017 mit dem OP Innovation Center (OPIC) ein innovativer Hightech-OP-Forschungsraum nebst Intensivstation eröffnet. Mit an Bord: das Medizintechnik-Unternehmen TRILUX Medical. FH-Studiengangsleiter Prof. Andreas Posch erzählt im Interview, woran dort geforscht wird, welche gemeinsamen Projekte anstehen – und welche Potenziale intelligente, digitale OP-Räume haben.

Alle sprechen über den Digitalen Wandel in der Medizin – und der Softwarespezialist Marand schafft die Grundlagen. Mit der Gesundheitsdatenplattform Think!EHR werden Leistungserbringer auf der Ebene granularer Daten autonom. Auf der conhIT zeigt der Anbieter aus Ljubljana in Slowenien seine Lösung, natürlich auch in Deutsch.

Top-Thema

„Wir brauchen dringend Koordination“

Die neue Bundesregierung ist vereidigt, jetzt soll der Koalitionsvertrag abgearbeitet werden. In ihm steht eine ganze Menge zur Digitalisierung des Gesundheitswesens. Kein Wunder, dass sich die Industrie in ... 
Vernetzung

Hessen: Landesweites Kompetenzzentrum für Telemedizin und E-Health gestartet

Der Hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner hat heute gemeinsam mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und der Justus-Liebig-Universität Gießen das landesweite Kompetenzzentrum für Telemedizin und E-Health vorgestellt, bei dem künftig... 
Telemedizin

Implantierter Chip soll vor Krampfanfällen warnen

In einem neuen Forschungsprojekt der TU Dresden wird eine telemedizinische Anwendung entwickelt, die Patienten mit Epilepsie vor drohenden Anfällen warnt. Epilepsie ist eine der häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Jedes Jahr... 
Health-IT

EU will KI. Visegrad-Staaten wollen mehr.

Anlässlich des Digital Day 2018 hat die EU-Kommission eine Erklärung zu künstlicher Intelligenz veröffentlicht. In einer separaten Erklärung geht die Visegrad-Gruppe deutlich darüber hinaus. Im Oktober 2017 hat der Europäische Rat die... 
Telemedizin

Kardiologen starten interaktive Leitlinien-Apps

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat beim Kardiologenkongress in Mannheim ihr neues App-Programm vorgestellt. Die DGK-Task Force „Medical Apps in der Kardiologie“ soll sich vor allem um interaktive Leitlinien kümmern. Die DGK-Apps sollen... 
Health-IT

KBV will Klarheit bei der Telematik

Die KBV fordert vom neuen Gesundheitsminister, die Frist beim Rollout der Telematikinfrastruktur auf Mitte 2019 zu verlängern. Beim Thema Finanzierung wurde das Schiedsgericht angerufen. Starke Worte vom Herbert-Lewin-Platz in Berlin: Die... 
Vernetzung

WhatsApp und Co: Wissen Ärzte, was sie tun?

Trotz Datenschutzbedenken nutzt fast die Hälfte der Angehörigen von Gesundheitsberufen im britischen Gesundheitswesen WhatsApp oder andere Messenger-Dienste. Nicht wenige wurden deswegen schon belangt. In einer der umfangreichsten derartigen... 
Health-IT

Digitale Pathologie auf Wachstumspfad

Der Weltmarkt für digitale Pathologie wächst stark. Darauf weisen die Analysten von Frost & Sullivan hin, die nicht zuletzt Maschinenlernalgorithmen als Treiber identifizieren. Die Pathologie gilt neben der Radiologie als das medizinische... 
Telemedizin

Online-Fernbehandlung: BVMed fordert, Chancen der Digitalisierung besser zu nutzen

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, fordert die intelligente Nutzung neuer Technologien in der medizinischen Versorgung. Beispielsweise könnten durch die Lockerung des Fernbehandlungsverbotes, das in der Ärzteschaft aktuell diskutiert...