Telemedizin

Apple forscht zu Vorhofflimmern

13.12.17 · 

Unsere Leser sind nach Lesen des Beitrags zu 83.33%

Bei der Apple Heart Study tritt der IT-Konzern erstmals als Sponsor einer großen klinischen Studie auf. Ziel ist die Früherkennung von Vorhofflimmern.

 

Für die mit dem Apple Research Kit umgesetzte Studie kooperiert das Unternehmen mit Kardiologen der Stanford Universität und mit dem Telemedizinanbieter American Well. Jeder Amerikaner, der über eine Apple Watch verfügt kann seit Ende November die Studienapp herunterladen. Sie überwacht mit dem integrierten Photoplethysmographie-Sensor der Uhr den Pulsschlag.

 

Dass das technisch funktioniert, hat unter anderem die mRhythm-Studie gezeigt, die im Sommer bei der Jahrestagung der American Heart Rhythm Association präsentiert wurde. Hier konnten IT-Experten der University of California in San Franzisco zusammen mit dem Startup Cardiogram zeigen, dass ein von dem Unternehmen entwickelter und anhand von gut 6000 Patienten trainierter Maschinenlern-Algorithmus unter Einsatz des Apple-Watch-Sensors hinsichtlich der Detektion von Vorhofflimmerepisoden eine Sensitivität 98% und eine Spezifität von 90% erreicht.

 

In der Apple Heart Study informiert die App, sobald sie einen Verdacht auf Vorhofflimmern hat, das telemedizinische Servicezentrum von American Well, das sich dann über eine Nachricht auf der Uhr mit dem Träger der Uhr in Verbindung setzt. Dieser kann dann entscheiden, ob er eine telemedizinische Konsultation mit einem Mitarbeiter von American Well initiieren möchte oder nicht.

 

Wenn es sich nicht um einen Notfall handelt, wird dem Teilnehmer als zweite Screening-Stufe ein EKG-Pflaster des Unternehmens BioTelemetry zugeschickt. Die EKG-Daten werden ebenfalls übermittelt, und erst wenn sich auch in dieser Runde das Vorhofflimmern bestätigt, wird ein Arztbesuch empfohlen.

Text: Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur E-HEALTH-COM


Die etwas andere Befragung: Wie ist Ihr Gemütszustand, nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben?
Übermittlung Ihrer Stimme...

Leserkommentare

Keine Kommentare

Kommentar abgeben

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*