Health-IT

Neue Startup-Plattform geht ins Rennen

20.07.17 · 

Unsere Leser sind nach Lesen des Beitrags zu 0%

Gründer aufgepasst. In Berlin fiel heute der Startschuss für die Startup-Plattform Heartbeat Labs. Sie möchte in den kommenden Jahren pro Jahr drei bis fünf Unternehmen für digitale Gesundheit gründen und anschubfinanzieren.

 

Hinter Heartbeat Labs steckt die 2011 in Berlin gegründete HitFox Group, die digitale Innovationen in unterschiedlichen Branchen vorantreibt. Am bekanntesten wurde das Unternehmen durch die Startup-Plattform FinLeap, in deren Rahmen IT-Startups für die Finanzbranche gegründet werden. Zu den Partnern zählen unter anderem Hannover Rück und Signal Iduna. In einer aktuellen Finanzierungsrunde wurden 39 Millionen Euro an Kapital eingeholt.

Heartbeat Labs soll im Gesundheitswesen jetzt nach einem ähnlichen Modell reüssieren. Für jedes der entwickelten Unternehmen soll es eine Anschubfinanzierung in Höhe von 0,5 bis 5 Millionen Euro geben. Zusätzlich werden zahlreiche Ressourcen bereitgestellt, etwa Technologie- und Produktentwicklungskapazitäten, die es erlauben, digitale Geschäftsmodelle zu etablieren.

Das Führungsteam von Heartbeat Labs besteht aus Jan Beckers, Hendrik Krawinkel und Eckhardt Weber. Die drei haben gemeinsam die FinLeap-Plattform aufgebaut. Beckers und Krawinkel gehören zu den Gründern der HitFox Group. Branchenspezifische Unterstützung kommt unter anderem von dem Labormediziner und Unternehmen Dominik Löer aus Münster.

Eckhardt Weber ist zuverlässig, dass das Konzept aufgeht: „Wir glauben, dass es der richtige Zeitpunkt ist, um in den Gesundheitsmarkt zu investieren: Es gibt erste Anzeichen, dass sich die gesetzlichen Voraussetzungen ändern und diese Märkte schrittweise öffnen. Die europäischen Gesundheitsmärkte sind endlich dabei, sich ins digitale Zeitalter vorzuarbeiten.“

Weitere Informationen: www.heartbeatlabs.com 


Die etwas andere Befragung: Wie ist Ihr Gemütszustand, nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben?
Übermittlung Ihrer Stimme...

Leserkommentare

Keine Kommentare

Kommentar abgeben

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*