E-HEALTH-COM ist das unabhängige Fachmagazin für Gesundheitstelematik, vernetzte Medizintechnik , Telemedizin und Health-IT für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 2015 ist E-HEALTH-COM offzielles Verbandsorgan des Bundesverbandes Gesundheits-IT - bvitg e. V.

Für das ePaper anmelden

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmelden

Passwort vergessen?

Unternehmensnews |

CompuGroup Medical startet mit Pilotpraxen die Erprobung der Telematik-Infrastruktur auf Basis der elektronischen Gesundheitskarte (eGK)

CompuGroup Medical

Eines der größten und anspruchsvollsten IT-Projekte der Welt geht in seine unmittelbare Erprobungsphase. Nachdem am 14.11.2016 das Konsortium aus PwC Strategy&, CompuGroup Medical Deutschland AG und KoCo Connector AG diese weltweit einzigartige Infrastruktur offiziell in Betrieb genommen hat, läuft seit dieser Woche die Pilotphase bei Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern. Danach könnte ab der 2. Jahreshälfte 2017 der flächendeckende, bundesweite Roll-Out beginnen. Deutschland geht mit der Inbetriebnahme einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung des zukunftsweisenden Gesundheitssystems, in dem dann rund 225.000 Teilnehmer vernetzt sein werden.

 

 

Eine sichere Vernetzung zwischen allen Beteiligten ist eine der Voraussetzungen für die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen. Diesem Zweck dient die Telematik-Infrastruktur. Über sie sollen in einem ersten Schritt das Versichertenstammdatenmanagement und etwas später dann auch Anwendungen wie z.B. eArztbriefe, Arzneimitteltherapiesicherheit und Patientenakten realisiert werden können. Das wird neben einer deutlichen Verbesserung der Gesundheitsvorsorge auch zur Steigerung der Effizienz im deutschen Gesundheitswesen führen. Alleine durch Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit können nach Meinung von Experten jährlich bis zu 25.000 schlimmste Erkrankungen (oft mit Todesfolge) aufgrund unerwünschter Arzneimittelwirkungen vermieden werden. Die gematik (Gesellschaft für Telematik-Anwendungen der Gesundheitskarte mbH) hat das Konsortium, bestehend aus PwC Strategy&, der CompuGroup Medical Deutschland AG und KoCo Connector AG damit beauftragt, diese Infrastruktur zunächst in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein mit 500 Ärzten, Zahnärzten und Krankenhäusern zu erproben.


"Das Projekt zeigt, dass mithilfe intelligenter digitaler Lösungen eine gute Gesundheitsversorgung nicht nur modernisiert und zum Nutzen der Patientinnen und Patienten weiter verbessert wird, sondern dass sie durch die Hebung von Effizienzpotenzialen auch langfristig finanzierbar gehalten werden kann. Darüber hinaus wird durch dieses Projekt die Basis dafür gelegt, dass Deutschland im digitalen Zeitalter wichtiger Forschungs- und Entwicklungsstandort in Gesundheits- und Versorgungsfragen bleiben kann. Wir beweisen hier in einzigartiger Weise, dass die Wirkkraft von IT mit einem sehr hohen Niveau an Datenschutz und Datensicherheit zusammenpassen kann. Wir sind der festen Überzeugung, dass auch das persönliche Engagement von Herrn Bundesgesundheitsminister Gröhe das Projekt zu diesem erfolgreichen Status geführt hat", so Frank Gotthardt, Vorsitzender des Vorstandes und CEO der CompuGroup Medical SE.


Uwe Eibich, Vorstand der CompuGroup Medical Deutschland AG, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass all die Bemühungen zum Start der Erprobung der eGK nun fruchten werden. Es war ein spannender Weg, alle notwendigen technischen Komponenten zu entwickeln, zu bauen und soweit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gefordert, prüfen und zertifizieren zu lassen. Damit erfüllen wir weltweit höchste Sicherheitsstandards. Unsere Techniker sind geschult und freuen sich darauf, die notwendige Hardware in den Praxen zu installieren."


Auch wenn die Telematik-Infrastruktur auf Basis der elektronischen Gesundheitskarte nun auf der Zielgeraden ist - die Entwicklungen bei der CompuGroup Medical Deutschland AG sind schon deutlich weiter gediehen. Jüngst präsentierte das Unternehmen im Beisein von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf der MEDICA mit der CGM LIFE Gesundheitsakte, die im eHealth-Gesetz als Königsanwendung geforderte und vollintegrierte elektronische Patientenakte. Zu sehen war nicht nur die Sicht des Arztes mit einer automatischen und entsprechend dokumentierten Überführung der medizinischen Patientendaten in die elektronische Patientenakte über die Telematik-Infrastruktur sowie die dazu notwendigen Freigabeprozesse durch den Patienten, sondern auch der sichere Zugang für Versicherte, Patientinnen und Patienten zu ihrer eigenen elektronischen Patientenakte von zuhause oder unterwegs. Damit untermauert CompuGroup Medical ein weiteres Mal seinen Anspruch, der Innovationstreiber auf dem Weg in die Vernetzung des Gesundheitswesens und damit in eine neue, patientenzentrierte Qualität der ganzheitlichen Versorgung zu sein. 


Über die CompuGroup Medical Deutschland AG
Die CompuGroup Medical Deutschland AG ist eine Tochtergesellschaft der CompuGroup Medical SE, einem weltweit führenden eHealth Unternehmen. Die CGM Deutschland richtet ihre Kerntätigkeiten auf die Konzeption und Entwicklung effizienzsteigernder Produkte, Dienstleistungen und Technologien für das gesamte deutsche Gesundheitswesen. Und dies mit großem Erfolg!


Nahezu jeder zweite Arzt in Deutschland arbeitet bereits täglich mit den sicheren Medizinischen Informations-Technologien der CGM Deutschland im perfekten Zusammenspiel mit den marktführenden
Arzt- und Zahnarztinformationssystemen wie CGM ALBIS, CGM M1 PRO, DATA VITAL, CGM MEDISTAR, CGM TURBOMED, CHREMASOFT und CGM Z1.


Die CompuGroup Medical Deutschland AG bietet aber auch für die Bereiche MVZ, Soziale Einrichtungen,
Labore sowie Fach- und Rehakliniken perfekte Lösungen für effizientes und sicheres eHealth-Management.

 

Die Produkte und Dienstleistungen der CompuGroup Medical Deutschland AG stehen für intelligente und
übergreifende Kommunikations- und Vernetzungslösungen und verbinden Ärzte aller Fachrichtungen,
Krankenhäuser, Apotheken, soziale Einrichtungen und Kostenträger. TELEMED, als marktführender KVSafeNet Provider, stellt den Teilnehmern im Gesundheitswesen hierzu eine datenschutzkonforme Plattform zur Online-Kommunikation bereit, zukünftig auch im Rahmen der Telematik Infrastruktur. Mit Instrumenten für eine effiziente Vertrags- und Versorgungssteuerung und Softwarelösungen zur Optimierung von Verwaltungsprozessen eröffnen sich zudem neue Wege zu erheblichen Einsparungspotenzialen.


Das gemeinsame Merkmal aller Produkte im Portfolio der CompuGroup Medical Deutschland AG ist die
sektorenübergreifende, sichere und datenschutzkonforme Kommunikation. Mit unseren Technologien ist
eine Vernetzung der Teilnehmer des deutschen Gesundheitswesens schon heute möglich.

 

Über die CompuGroup Medical SE

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen
Jahresumsatz von über 500 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und
organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine
Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten, Apothekern und sonstigen Leistungserbringern in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in über 40 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.200 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.