Haas, Prof. Dr. Peter

Prof. Dr. Peter Haas
Prof. Dr. Peter Haas

Fachhochschule Dortmund
Fachbereich Informatik
Medizinische Informatik
Emil-Figge-Straße 42
44227 Dortmund
E-Mail-Kontakt



Prof. Dr. Peter Haas ist Professor für Medizinische Informatik an der Fachhochschule Dortmund. Nach dem Studium der Medizinischen Informatik und einer Promotion zum Dr. sc. hum. an der Universität Heidelberg erhielt 1992 Prof. Haas das Zertifikat "Medizinischer Informatiker" der GMDS. Nach Tätigkeiten in Krankenhäusern und Industrie bekleidet er seit 1994 eine Professur an der FH Dortmund mit Lehrgebiet "Medizinische Informatik", wo er den entsprechenden Studiengang aufgebaut hat. Schwerpunkte seiner Tätigkeiten sind die Themenbereiche Medizinische Informationssysteme, Gesundheitstelematik und Wissensmanagement.

Prof. Haas ist Autor von zwei im Springer Verlag erschienenen Lehrbücher zu den beiden erstgenannten Themengebieten sowie Mitherausgeber des im Hanser Verlag erschienen Praxishandbuches IT im Gesundheitswesen.
Darüber hinaus war er Sprecher des Beirats der Gematik von 2005-2015 und Kongresspräsident der conhIT von 2009 - 2013. Zur Weiterqualifikation im Bereich eHealth hat er ein eLearning-Angebot aufgebaut. Informationen dazu unter www.elearning4ehealth.de.



in E-HEALTH-COM:

  • als Autor: "Mehr Orientierung am Patientenbedarf", Ausgabe 02_03/2016
  • als Autor: "Wissen, wohin die reise geht" (gemeinsam mit Robert Mützner), Ausgabe 01/2014
  • als Autor: "Blick über den Tellerrand" (gemeinsam mit Dr. Matthias von Schwanenflügel), Ausgabe 06/2013
  • als Autor: "Auf dem Weg zu einem lernenden Gesundheitssystem II", Ausgabe 05/2012
  • als Autor: "Auf dem Weg zu einem lernenden Gesundheitssystem I", Ausgabe 04/2012
  • als Autor: "Was lange währt,...", Ausgabe 04/2011
  • als Autor: "Patient Telematik" (gemeinsam mit Dr. Christoph Goetz), Ausgabe 4/2010
  • als Autor: "EPA.nrw: Weiterentwicklungen für granulare Akteninhalte und -transaktionen", Ausgabe 5/2009
  • im Interview: "Jahresevent der Szene – KIS-Tagung ist in die conhIT integriert.", Ausgabe 01/2009