Unternehmensbeitrag Qmatic Deutschland GmbH

Partnerschaft zwischen ClinPath und Qmatic optimiert Prozesse in Notaufnahmen


Krankenhäuser profitieren von einer Qualitätssteigerung bei der Patientenversorgung / Kürzere Wartezeiten und Aufenthaltsdauer für Patienten

Die Qmatic Deutschland GmbH hat mit der ClinPath GmbH eine strategische Kooperation vereinbart. ClinPath ist der Hersteller des Notaufnahmen-Informationssystems ERPath, während Qmatic mit Orchestra eine Lösung zur effizienten Steuerung der Patientenströme anbietet. Beide Unternehmen haben nunmehr die Integration ihrer beiden Systeme angekündigt. Damit profitieren Krankenhausbetreiber von einer optimalen Auslastung ihrer vorhandenen Ressourcen in ihrer Notaufnahme. Für Patienten hingegen reduzieren sich vor allem Wartezeiten und Aufenthaltsdauer.

Mit ERPath steht Krankenhäusern ein tief integriertes System für die komplette Prozesssteuerung und Dokumentation ihrer Notaufnahme zur Verfügung. Zum Leistungsumfang gehören außerdem Triage – also die Priorisierung der Patienten nach Dringlichkeit –, Behandlungspfade, Dashboard-Übersichtsmonitor, Abrechnungserfassung und vieles mehr. Damit werden Ärzte und Pflegepersonal entlastet.

Durch die Integration von Orchestra wird die Funktionalität von ERPath weiter aufgewertet. Denn die Software von Qmatic übernimmt in Abhängigkeit von der Auslastung des Personals, der medizinischen Geräte und der Räumlichkeiten die Steuerung der Patientenströme. Beide Systeme sind über Schnittstellen eng miteinander verbunden, so dass Anwender Orchestra über ERPath aufrufen können, ohne die Anwendung verlassen zu müssen. Patienten, die die Notaufnahme während der Sprechstunde aufsuchen, werden nach ihrem Einchecken per SMS oder mobile Website (QR-Code) über ihren Behandlungsweg und über ihre vermutete Verweildauer informiert.

Da Orchestra über die HL7-Schnittstelle mit Krankenhaus-Informations-Systemen nahtlos Daten austauschen kann, stehen dem Klinikpersonal sämtliche Informationen zur Visualisierung der Patientensteuerung zur Verfügung. Hinzukommt, dass Orchestra mandantenfähig ist, so dass Krankenhausbetreiber die Lösung in mehreren Häusern ohne zusätzliche Lizenzkosten nutzen können.

„Durch die Kombination von ERPath und Orchestra können Krankenhäuser die Abläufe in ihren Notaufnahmen optimieren“, resümiert Andreas Ropertz, verantwortlich für den Bereich Sales Development Healthcare bei der der Qmatic Deutschland GmbH. „Für Patienten verkürzt sich die Verweildauer, während sich die Mitarbeiter von organisatorischen Aufgaben entlasten und so auf die Patientenversorgung konzentrieren können.“

„Überblick in der Notaufnahme ist der entscheidende Faktor“, sagt Tobias Leipold, Geschäftsführer der ClinPath GmbH. „ERPath zeigt im Dashboard sofort den Stand der Behandlung an und gibt die Informationen sekundenschnell an Orchestra weiter. Orchestra kann dann auch in den weiterführenden Bereichen den Prozess nahtlos fortsetzen, wie in der Röntgenabteilung oder bei der Wiedervorstellung.“

Weitere Informationen:

Qmatic Deutschland GmbH
Andreas Ropertz, Sales Development Healthcare
Telefon: +49 2871 290 9 29-0
E-Mail: Andreas.Ropertz@qmatic.com