E-HEALTH-COM ist das unabhängige Fachmagazin für Gesundheitstelematik, vernetzte Medizintechnik , Telemedizin und Health-IT für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 2015 ist E-HEALTH-COM offzielles Verbandsorgan des Bundesverbandes Gesundheits-IT - bvitg e. V.

Für das ePaper anmelden

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmelden

Passwort vergessen?

Unternehmensnews |

Jetzt kostenlos auf DGN GUSbox: eArztbrief-Empfang mit KV-Connect

DGN

Mit dem elektronischen Arztbrief per KV-Connect können Ärzte und Psychotherapeuten medizinische Informationen schnell und sicher austauschen – dank der interoperablen Funktionsweise auch über Primärystem-Grenzen hinweg. Auf dem zertifizierten KV-SafeNet-Zugangsgerät DGN GUSbox steht der Kommunikationsdienst KV-Connect zum Versenden von eArztbriefen und für die Nutzung weiterer Anwendungen optional zur Verfügung. Ab sofort für alle Nutzer kostenfrei ist hingegen der Empfang von eArztbriefen und anderen Nachrichten, die via KV-Connect an die DGN GUSbox geschickt werden.

 

Bislang war sowohl das Versenden als auch das Empfangen von eArztbriefen an die Buchung des kostenpflichtigen GUSbox-Mehrwertdienstes DGN Connect gebunden. Dieser bündelt die für den Praxisalltag wichtigen Kommunikationslösungen KV-Connect, SafeMail und D2D, die mit der DGN GUSbox sofort und je nach Bedarf auch parallel nutzbar sind – auch für andere Anwendungen wie zum Beispiel 1-Click-Abrechnung, eDMP oder DALE-UV. "Mit der Freischaltung des eArztbrief-Empfangs möchten wir dazu beitragen, diese nutzbringende Anwendung in die Fläche zu bringen", sagt DGN-Geschäftsführer Armin Flender.


KV-Connect-Account bei KV beantragen

Und so funktioniert es: Zunächst einmal benötigen Ärzte und Psychotherapeuten KV-Connect-Zugangsdaten (KV-Connect-Account) ihrer zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Dazu müssen sie ein Anmeldeformular ausfüllen, das sie entweder auf der KV-Telematik-Homepage oder im DGN Cockpit zum Download finden. Das DGN Cockpit auf der DGN GUSbox erreichen Nutzer, indem sie in die Adresszeile ihres Webbrowsers die LAN-IP-Adresse ihrer DGN GUSbox eingeben. Diese ist auf dem Lieferschein zu finden, der mit dem Router verschickt wurde.

 

eArztbriefe im DGN GUSclient empfangen

Sobald der Arzt oder Psychotherapeut von der KV seine persönlichen Zugangsdaten erhalten hat, kann er im DGN Cockpit unter "Anwendungen" seinen KV-Connect-Zugang einrichten. Ist dies geschehen, kann er sogleich über den DGN GUSclient eArztbriefe seiner Kollegen empfangen. Das Programm, das kostenlos auf der DGN GUSbox zur Verfügung gestellt wird, bietet eine grafische Oberfläche zur komfortablen Verwaltung der gesamten Praxiskommunikation. Ob Abrechnung, Dokumentation, Fax, E-Mail, SMS oder eben den eArztbrief - der DGN GUSclient bündelt wichtige Praxis- und Patientendaten übersichtlich an einer zentralen Stelle.

 

Upgrade auf höherwertige DGN GUSbox

Grundsätzlich ist der kostenlose KV-Connect-Empfang mit allen Routern der DGN GUSbox-Familie möglich. Um eine uneingeschränkte Performance sicherzustellen, empfehlen wir Nutzern der DGN GUSbox S mit einem sehr hohen Aufkommen eingehender eArztbriefe oder Nachrichten jedoch den Wechsel zu einem leistungsstärkeren DGN GUSbox Router. So erzielt zum Beispiel die DGN GUSbox M2 dank stärkerem Prozessor und größerem Arbeitsspeicher einen wesentlich höheren VPN-Durchsatz. 

 

eArztbriefe mit KV-Connect versenden

Wer nicht nur eArztbriefe empfangen, sondern auch sicher versenden möchte, kann dies erst nach der Buchung des Mehrwertdienstes DGN Connect tun. Die DGN GUSbox wickelt den Versand vollständig ab – von der Erstellung des PDF/A-Dokuments bequem direkt aus dem Primärsystem über die qualifizierte elektronische Signatur des eArztbriefs bis hin zur verschlüsselten Übermittlung per KV-Connect. Der Empfänger kann anhand der mitgelieferten XML-Begleitdatei den Arztbrief nahtlos in die Patientenakte seines eigenen Primärsystems integrieren - auch wenn er ein anderes nutzt als der versendende Arzt. Bereits im Einsatz befindliche DGN GUSbox Router können nachträglich einfach per Update mit dem kostenpflichtigen Mehrwertdienst DGN Connect und der eArztbrief-Funktionalität ausgestattet werden – einfach per Online-Buchung im DGN Cockpit. Aus den oben genannten Performance-Gründen wird DGN Connect nur auf den leistungsstärken DGN GUSbox Routern angeboten.

 

eArztbrief-Förderung ab 1.1.2017

Am 1. Januar 2017 startet die gesetzlich verankerte finanzielle Förderung des eArztbriefs (laut E-Health-Gesetz vom 21.12.2015, § 291f). Diese sieht allerdings vor, dass Ärzte ihre eArztbriefe qualifiziert signieren, was in punkto Rechtsverbindlichkeit einer handschriftlichen Unterschrift gleichkommt. Den notwendigen elektronischen Arztausweis gibt das DGN-Tochterunternehmen medisign in 2016 kostenlos heraus. So können sich Ärzte frühzeitig mit der Technik vertraut machen können, bevor die eArztbrief-Anwendung ab dem kommenden Jahr flächendeckend genutzt wird.


Komplettlösung für den eArztbrief-Versand

Aktuell bietet das DGN ein eArztbrief-Komplettpaket zum Aktionspreis an, das neben der DGN GUSbox M2 auch den KV-SafeNet-Zugang, den Mehrwertdienst DGN Connect und einen elektronischen Arztausweis von medisign umfasst. Nutzer der DGN GUSbox S können dieses Paket für das Upgrade auf die leistungsstärkere DGN GUSbox M2 nutzen. Nähere Informationen sowie eine Online-Bestellmöglichkeit finden Interessenten unter www.dgn.de/arztbrief.

 

Weitere Informationen & Quellen: