E-HEALTH-COM ist das unabhängige Fachmagazin für Gesundheitstelematik, vernetzte Medizintechnik , Telemedizin und Health-IT für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Mehr

Für das ePaper anmelden

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmelden

Passwort vergessen?

Veranstaltung

Die Digitalisierung hält mehr und mehr Einzug in das deutsche Gesundheitswesen. Patienten und Leistungserbringer profitieren von der fortschreitenden digitalen Transformation und den damit einhergehenden neuen Möglichkeiten gleichermaßen - beispielsweise durch effizientere Abläufe oder den Zugriff auf vollständigere Patienteninformationen. 

 

Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz unterschiedlicher IKT-gestützter Anwendungen im Gesundheitswesen ist eine funktionierende Vernetzung – Interoperabilität nimmt in diesem Kontext eine absolute Schlüsselfunktion ein, sie gewährleistet die sichere und fehlerfreie Kommunikation zwischen den einzelnen IKT-Anwendungen wie z.B. dem Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen und dem Krankenhausinformationssystem.

 

Das aktuell wohl bedeutendste Vorhaben, das im Zusammenhang mit Interoperabilität zu nennen ist, ist der Aufbau der Telematikinfrastruktur mit der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Ziel des Projektes ist die nachhaltige Verbesserung der medizinischen Versorgungsqualität im deutschen Gesundheitswesen durch eine optimale Vernetzung der verschiedenen Akteure. Mit dem Aufbau und dem Betrieb der zentralen Telematikinfrastruktur (TI) schafft arvato Systems die Voraussetzungen für eine sichere und zentrale Vernetzung. 

 

Ein interoperables und digitalisiertes Gesundheitssystem und der damit einhergehende Aufbau und Betrieb einer TI ist eines der komplexesten und anspruchsvollsten IT-Projekte weltweit und eine echte „Mammut-Aufgabe“, das eine große Anzahl vielschichtiger Aspekte mit sich bringt.

 

Das Thema Datensicherheit ist sicherlich als eines der drängendsten zu nennen. Vor allem, weil es sich im Umfeld der eGK zumeist um hochsensible Daten handelt, die eines größtmöglichen Schutzes bedürfen. Die Auswahl des geeigneten IT-Partners, der um die speziellen Belange im Gesundheitswesen weiß, ist für die Umsetzung derart wegweisender Projekte daher von größter Bedeutung. 

 

Beim Aufbau und Betrieb der TI für die Erprobung der eGK spielen Aspekte der Datensicherheit eine wichtige Rolle. Jan Wemmel, Director Health & Public Sector bei arvato Systems, erläutert: „Datensicherheit hat bei uns höchste Priorität. Zudem bauen und betreiben wir die zentrale TI innerhalb des deutschen Rechtsraumes. Als Unternehmen mit einer deutschen Muttergesellschaft sind wir so in der Lage, Daten in höchstem Maße zu schützen“. 

 

arvato Systems hat sich Themen, die sich rund um die Digitalisierung im öffentlichen Sektor und im Gesundheitswesen drehen, auf die Fahne geschrieben. Nicht zuletzt, weil wir in der Lage sind, die Digitalisierung praktisch voranzutreiben – und das mit den erforderlichen datenschutzrechtlichen Gegebenheiten und den notwendigen Ressourcen. Im Verbund der zum Bertelsmann Konzern gehörenden arvato arbeiten mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei arvato Systems an intelligenten Kombinationen aus Planung, Entwicklung, Systemintegration und Betrieb sowie Betreuung von IT-Systemen. 

 

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Jan Wemmel, Director Health & Public Sector     

Phone: +49 5241 80-88 833

info@arvato-systems.de

www.arvato-systems.de/de/public

Medizin Innovativ - MedTech Summit 2016


Digital Trends, Mobile Health, IT im Krankenhaus, Smart Medical Devices: Das sind die Themen des diesjährigen Kongresses, der vom 15.-16. Juni in Nürnberg stattfindet.

 

Die interaktive Struktur des Kongresses eröffnet vielfältige Möglichkeiten der Vernetzung nicht nur im Bereich von Forschungs- und Entwicklungskooperationen, sondern auch im Hinblick auf erfolgsentscheidende Marktstrategien wie Crowdsourcing, Projektfinanzierung, Geschäftsmodelle und Joint-Ventures.

Zielgruppe sind Forscher, Entwickler, Hersteller, Zulieferer, Dienstleister und klinische Anwender.

 

Der Kongress, der zum fünften Mal in der NürnbergMesse stattfindet, hat sich mit rund 1000 Teilnehmern zu einem der größten Treffs der Gesundheitsbranche entwickelt.

 

Zu den Schwerpunktthemen des diesjährigen Kongresses zählen u. a. Medical Technologies & Diagnostics, Digital Trends & Mobile Health, Innovation Market Place & Strategic Partnerships, Regulatory Update: MDD & IVD.

 

Neben den drei parallelen Sessions präsentieren rund 120 Aussteller innovative Produkte, Systeme und Technologien. Firmen wie Siemens, seleon, Astrum IT, BYTEC Medizintechnik oder Peter Brehm GmbH sowie Forschungsinstitute und Hochschulen haben sich bereits als Aussteller registriert.

 

Ab 2017 soll für die Medizintechnikbranche in Nürnberg eine neue, eigene Fachmesse maßgeschneidert für das Thema entstehen. Basis dieser positiven Entwicklung ist die bestehende Kooperation der NürnbergMesse mit dem Forum MedTech Pharma.

 

Weitere Informationen unter www.medtech-pharma.de

 

Informationen zum Veranstalter:

Der von der Bayern Innovativ und dem Forum MedTech Pharma durchgeführte Kongress findet dieses Jahr unter dem Namen „Medizin Innovativ – MedTech Summit 2016“ in Nürnberg statt. Damit fokussiert sich der Kongress auf technologie- und marktrelevante Themen der Medizintechnik- und Gesundheitsbranche. Partner bei der inhaltlichen Konzeption ist das Medical Valley, das seinen „Medical Valley Summit“ erstmals in den Kongress integriert. In das Programm mit 70 Expertenvorträgen ist außerdem das BMBF-Symposium "ProMatLeben - Materialforschung für die Gesellschaft“ integriert.