E-HEALTH-COM ist das unabhängige Fachmagazin für Gesundheitstelematik, vernetzte Medizintechnik , Telemedizin und Health-IT für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Mehr

Für das ePaper anmelden

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmelden

Passwort vergessen?

Ihls, Alexander

Alexander Ihls

Stv. Vorsitzender, Spitzenverband IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG)
Member at-large, IHE International Board
Vorstandsmitglied AK eHealth des bitkom

 

Senior Digital Solution Expert eHealth

Siemens Healthineers GmbH


Alexander Ihls ist seit September 2020 Senior Digital Solution Expert eHealth bei Siemens Healthineers GmbH. Zuvor verantwortete er bei InterSystems als Manager Strategic Business Development Healthcare (DACH) die Vermarktung verschiedener Healthcare Produkte und die Entwicklung von Services in der DACH Region.

Vor seinem Wechsel zu InterSystems leitete Herr Ihls das Produkt- und Portfoliomanagement der Deutschen Telekom Healthcare GmbH und war als Head of Global Standards Office der ICW AG für die Entwicklung des Professional Exchange Servers für Krankenhäuser und Arztnetze sowie des Care and Disease Managers verantwortlich. Davor war er in leitenden Positionen bei iSOFT und der MEDOS AG sowie als IT-Leiter eines großen Klinikums engagiert.

Seit vielen Jahren ist Alexander Ihls in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien der Standardisierung von Healthcare IT engagiert und war unter anderem Gründungsvorsitzender der Initiative „Integrating the Healthcare Enterprise“ (IHE) in Deutschland (2004-2006), für deren Industriemitglieder er von 2014 bis Oktober 2018 erneut den Vorsitz übernommen hatte.

Im November 2018 wurde er in das internationale Board der IHE Initiative gewählt.
Seit März 2019 gehört er dem Vorstand des AK eHealth beim bitkom an. Außerdem ist Herr Ihls, seit Januar 2017, der stv. Vorsitzende des Spitzenverbandes IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG) in Deutschland sowie langjähriges Mitglied beim HL7 Deutschland e.V. und der Gesellschaft für Informatik (GI).