Ückert, Prof. Dr. med Frank

Univ.-Prof. Dr. med. Frank Ückert

Abteilungsleiter Medizinische Informatik
in der Translationalen Onkologie
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg
Telefon: +49 (0)6221 425101
E-Mail-Kontakt 
www.dkfz.de
www.dkfz.de/de/mitro/



Seit Januar 2016 ist Frank Ückert Universitätsprofessor für Medizinische Informatik am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg.
Von August 2011 bis Dezember 2015 war er W2-Professor für Medizinische Informatik an der Universitätsmedizin Mainz. 2005-2011 war Frank Ückert Juniorprofessor für Medizinische Informatik am Universitätsklinikum Münster und betreute dort die Arbeitsgruppen zur Internettechnologie in medizinischer Forschung und Lehre. Nach seinem abgeschlossenen Medizinstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat er sich an den Universitäten von Münster und Erlangen frühzeitig auf den Bereich der Medizininformatik spezialisiert, hier vor allem auf die Internettechnologien. Zwischen 1995 und 2005 leitete er mehrere IT-Projekte und half 2003 bei der erfolgreichen Gründung eines universitären Spin-Off-Unternehmens. Seit April 2009 ist er Vorstandsmitglied des TMF e.V. und seit 2010 hält er das GMDS Zertifikat Medizinische Informatik. Seit Juli 2009 ist Prof. Ückert Leiter der Arbeitsgruppe IT, Biomaterialbanken und Register der 16 BMBF-geförderten Netzwerke seltener Erkrankungen und stellv. Sprecher des Netzwerkes für Ichthyosen und verwandte Verhornungsstörungen (NIRK). Des Weiteren ist er Reviewer in verschiedenen Fachzeitschriften und Gutachter für das EU-Rahmenprogramm FP7. 
Seine Arbeiten, besonders im Bereich des e-Health, wurde u.a. 2002 mit dem „Peter L. Reichertz Memorial Prize“ der Europäischen Föderation für Medizinische Informatik ausgezeichnet. Seine Forschungsschwerpunkte sind die innovative Anwendung von Internettechnologien in medizinischer Forschung und Lehre, e-Health, Versorgungsforschung, persönliche (Gesundheits-)Akten und Verbundforschung mit dem Schwerpunkt Biomaterialbanken.