E-HEALTH-COM ist das unabhängige Fachmagazin für Gesundheitstelematik, vernetzte Medizintechnik , Telemedizin und Health-IT für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 2015 ist E-HEALTH-COM offzielles Verbandsorgan des Bundesverbandes Gesundheits-IT - bvitg e. V.

Für das ePaper anmelden

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Anmelden

Passwort vergessen?

Health-IT |

Concat und Nexus kooperieren

Die Concat AG und der KIS-Anbieter NEXUS AG kooperieren, um Krankenhäuser an die Telematikinfrastruktur anzuschließen.

Im Rahmen der strategischen Vereinbarung liefert Concat die TI-Komponenten und schließt diese inklusive VPN-Zugangsdienst an die Telematik-Infrastruktur (TI) an. NEXUS fungiert als Softwarepartner und unterstützt als Dienstleister beim Antrag für die Bezuschussung durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft sowie bei Planung, Rollout, Betriebshandbuch und Support. Der entscheidende Vorteil für Kliniken: Sie müssen sich nicht selbst um die Beschaffung der Technik kümmern, sondern kaufen die TI-Komplettversorgung als Service mit Vertrag. Alternativ können die TI-Komponenten auch in Eigenverantwortung betrieben werden. Das Potenzial der Zusammenarbeit beziffert NEXUS mit einigen hundert Krankenhäusern in Deutschland.

 

Bei dem von Concat entwickelten Konnektor-Farm-Konzept werden mehrere Konnektoren in einem Rechenzentrumsschrank gebündelt und von einer übergreifenden Managementplattform zentral verwaltet. Diese Plattform lässt sich an jedes im Krankenhaus vorhandene Monitoringsystem anschließen. Somit können die Konnektoren überwacht werden, um die Verfügbarkeit hochzuhalten. Zusätzlich dient ein Ersatzkonnektor in der Farm als Ausfallschutz.

 

Mithilfe von TI as a Service können auch große Krankenhäuser und Klinikverbünde mit verteilten Standorten einfach und schnell an die Gesundheitstelematik angebunden werden. Die Entscheidung, wo sich die Konnektor-Farm physisch befinden soll, obliegt der Geschäftsleitung. Sie kann im Datacenter der Klinik stehen, beim Betreiber des Krankenhaus-Informations-Systems (KIS) oder in hochsicheren Rechenzentren der Concat AG.

 

Pressemeldung Concat/Nexus